Dienstag, 10. Juni 2014

Brut - Flug - Zeit

Kaum ist der Obermops aus dem Haus (also ich), geht es hier zu wie auf dem Hühnerhof.
Krawallschachtel Morpheus ist noch nicht einmal im Kochtopf, da passieren lauter schräge Sachen während meiner Abwesenheit:
Ein Küken im falschen Stall, ein Ei ohne alles gelegt = Dotter mit Nix, ein Ei im Brüter zerschmettert, zwei Hähne, die sich angeblich bekriegen und auf die Küken losgehen, ein Küken mit Wunde am Nacken (Zusammenhänge?)...
wow!


Also habe ich heute für Ordnung gesorgt.
1. Bereits gestern eigentlich - das verletzte Küken separiert (was es mir mit massiver Anhänglichkeit dankt), es versorgt (Betaisodona, Propolissalbe und heute kolloidales Aluminium) und heute wieder zu seiner Gruppe gesetzt:
Hier bin ich erst mal sicher...
Wer hat mir so weh getan? Doofkopp!















2. Eier beobachtet... etwas klein, etwas wenig, aber wer will es ihnen bei der Hitze verübeln?
3. Hähne beobachtet, von der sicheren Warte aus:
(in dem gelben Topf am Baum war mein gefrorenes Fruchtzeug)


4. Küken beobachtet und Küken gezählt..... watt sind die groß geworden. Gerade erst geschlüpft, jetzt schon halbstark....
Die Mittleren - schon wieder Hähne?
Der Älteste - wird wohl... ein sehr kecker Hahn



Siesta: Cleopatra und Mio <3
Die kleinsten

5. Eben den Brutautomaten gesäubert (wie kann ein Ei einfach so zerbrechen? Aliens? Feenstrahlung?) und Eier geschiert...
5 a) Echte Austradotten (also "reinrassige" aus Morpheus und Morphine): 11 befruchtete Eier - cool!
5 b) Ayam Cemani: mit Glück EINS.
==> Gut, wer bei Ebay keine Bruteier kauft, kriegt halt auch keine Bruteier, mögen sie noch so gut verpackt sein.

FAZIT: ALLES IST GUT! Die Wunde des Kükens heilt, die Hähne Rotkehlchen und Mio waren sehr normal bis entspannt miteinander, die Küken haben keinen der beiden interessiert, Eier: naja - eben das Miniding, und in zwei Wochen werden Morpheus letzte direkte Nachkommen schlüpfen.
Ja, ein erfolgreicher Tag!

P.S.: Rezept für das Zeuch im gelben Becher: Gefrorenes Beerenobst 300 Gramm, Zero-Orangenlimo 250 Gramm ==> mixen = fertig!

Kommentare:

  1. Ei nur aus Dotter, hmmm ich hab ja den Mio im Verdacht ;-)

    Ayam-Rührei mit Butterbrot und Radieschen, war vielleicht doch die richtige Idee ;-)

    Unser Silberhähnchen mit der Reiserücktrittversicherung inklusive kostenloser Rückholung ist immer noch ganz verstört,
    ich habe daraus gelernt, vor den nächsten Umzügen will ich immer ein Bild vom Auslauf sehen.

    Schöne Grüße von der netten Frau aus dem Nachbardorf von Fischbach

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute gab es aus den unbefruchteten Ayam-Eiern Rührei für die Küken. Die fanden es SUPER!
      Ich musste die letzten zwei Tage auch ziemlich an die Tiere auf der Farm am Bach denken...
      vor allem, als unsere Babys und Halbstarken den Schatten genossen haben und sich im Gras gelümmelt haben.
      Auch, als ich ihnen Spinat als Zusatzgrünfutter gab (ich habe allerdings alle Fotos von Mio dort nochmal angesehen: es gab da schon auch anderes als nur Körner - was den Rest nicht kleinreden soll), sie eben wegen des drohenden Unwetters in den Stall brachte - Mio lässt sich ganz lieb tragen. Überhaupt... ja, es ist eine Frage, von wo aus man startet.

      Löschen